"Du machst dich selbst zum Aussenseiter heul doch"

Anlass für diesen Titel war ein Kommentar auf meinen letzten Blogeintrag. Natürlich tue ich das. Solltest du meinen letzten Eintrag gelesen haben, solltest du wissen, dass ich unter Sozialphobie leide.

Stell dir vor du hast Angst vor Spinnen und musst dich täglich in ein Spinnennest setzen (ein sehr gutes Beispiel, da sehr viele Menschen Angst vor Spinnen haben).

Aber ich will dich, liebe/r Fremde/r, nicht verurteilen. Ich weiß nicht was du durchmachen musstest um so zu werden. Vielleicht wurdest du (genau wie ich) als Kind missbraucht, und hast eine andere Art damit umzugehen. Auch wenn mich Kommentare wie diese verletzen möchte ich dir nicht böse sein, da ich nicht weiß was dir passieren musste, damit du so geworden bist.

Solltest du aber trotzdem ein Problem haben, ist hier ein Tipp für dich (und alle anderen, die ebenfalls ein Problem mit diesem Blog haben): Lies es einfach nicht. Ganz einfach. Wie bereits in meinem ersten Eintrag erwähnt dient mir das Ganze hier nur, um gewisse Dinge loszuwerden, nicht um Mitleid oder sonstiges zu bekommen. Ich erwarte mir nicht wirklich, dass es jemand liest.

30.5.15 09:18

Letzte Einträge: Sex und Gefühle, Kampf gegen die Sozialphobie, Plastische Chirurgie?, Manche wünschen sich jemanden zum Reden....

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen