Manche wünschen sich jemanden zum Reden....

Manche wünschen sich jemanden zum Reden, ich jedoch würde mich im Moment am liebsten von allen abgrenzen. Heute ist wieder einer dieser Depressiver-Rückfall-Tage. Ich fühle mich hässlich und absolut dazu verdammt alleine zu sterben. Das Schlimmste daran ist, dass ich auch wenn ich es versuche, es nicht schaffe damit aufzuhören mich selbst mit meinen Freundinnen zu vergleichen. Ich sehe wie meine Freundinnen hübsch sind und zusätzlich einen scheinbar perfekten Charakter haben. Ich sehe wie ihnen Scharen von Verehrern nachlaufen und wieder einmal hasse ich es ich selbst zu sein.

Zusätzlich gehen mir alle auf die Nerven. Sie verstehen nicht, dass ich schlecht drauf bin, auch wenn ich es ihnen klar mitteile. Sogar zu Hause bin ich der Ruhe noch lange fern, da immer jemand spontan in mein Zimmer (wie bereits erwähnt bin ich zur Zeit noch Schülerin und lebe somit bei meiner Familie) stürzt um mir auf die Nerven zu gehen. Eigentlich liebe ich meine Familie ja wahnsinnig, aber anscheinend verstehen sie die Bedeutung der Worte "Ich hätte gerne meine Ruhe" nicht.

Ich fühle mich wie ein Fremdkörper, doch ich will nicht wie damals, bei meinem sexuellen Missbrauch, tot sein, sondern mich einfach auf einer einsamen Insel verkriechen. Allein dafür, dass dieser Text so klingt als ob ich dringend Aufmerksamkeit brauchen würde hasse ich mich mehr als alles andere...

19.6.15 14:27

Letzte Einträge: Sex und Gefühle, Kampf gegen die Sozialphobie, Plastische Chirurgie?

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen